Team

TEAM

Steffi Römke

Meine erste Power-Yogastunde habe ich besucht, ohne eine genaue Vorstellung davon zu haben, was mich wohl erwarten würde. Ich hatte Bilder im Kopf von indischen Männern, die sich toll verbiegen konnten

und erfasste Yoga als eine Art von Sport. Als ehemalige Turnerin glaubte ich, somit wohl die richtigen Voraussetzungen fürs Yoga zu haben.


Das war 2004. Die Erkenntnis kam nicht sofort, aber über die Jahre ist mir klar geworden: völliger Quatsch. Es gibt keine Voraussetzungen zu erfüllen, um Yoga zu machen. Yoga ist für alle. In jedem Alter, in jeder Lebensphase, bei jeder Größe. Seit 2007 übe ich Ashtanga Yoga.

Yoga ist für mich viel mehr als das Turnen auf der Matte geworden, durch das ich körperliche Flexibilität und Stärke gewinne. Yoga ist auch Meditation und Atmung. Immer wieder Atmung. Alles zusammen genommen zeigt mir Yoga Wege, um meinen Fokus von außen nach innen zu rücken. Nicht reagieren zu müssen, Stille zu finden. Mit mir in Einklang zu kommen. Das passiert sicher nicht von heut auf morgen wie eine Online-Bestellung. Aber es kommt. Mit regelmäßiger Praxis. Und dann wird es über den Rand der Yogamatte hinauswachsen.

Steffi Sarges

Bewegung, der menschliche Körper und seine “Body mind connection” ist fuer mich einfach Faszination pur. Ich habe mein halbes Leben geturnt, Sportwissenschaften studiert und unterrichte nun schon seit 9 Jahren Yoga. Einen Grossteil davon im Ausland - in Afrika, Asien und UK.


Wie über Landesgrenzen schaue ich auch gerne mal über den Rand des traditionellen Yogas hinaus, ohne den Geist und die Essenz der von uns so heißgeliebten Praxis aus den Augen zu verlieren. Ich möchte dich spielerisch und doch funktionell schulen und dich daran erinnern, wie es sich anfühlt, die Bewegung aus deinem inneren Wissen und deiner Weisheit heraus zu initiieren.


Denn ich glaube, Yoga kann uns helfen, Verantwortung dafür zu übernehmen,  wie wir uns auf der Matte und in unserem Alltag bewegen, geben und halten. Wenn wir dieses Gebilde aus Muskeln, Fasern, Knochen und pulsierender Energie verstehen lernen, können wir Entscheidungen treffen, die uns wohl tuen, weil wir MIT und nicht GEGEN uns arbeiten. Ich möchte, dass du dieses Gefühl der Selbstbestimmtheit in meinen Klassen erfährst. Mit viel Kraft, viel Selbstvertrauen und Neugierde. Und so von unseren bewusst eingenommenen Haltungen lernen... eine Erfahrung von fliessender Veränderung, in der du dich zu Hause fühlst, und die du mitnehmen darfst – in deinen Tag, in deine Woche, in dein Bewusstsein.

Steffi Beig

Yoga gehört einfach dazu, als wäre es schon immer da gewesen. In meinem Körper fühle ich mich dadurch zu Hause und wohl. „Wie oben, so unten; wie innen, so außen; wie der Geist, so der Körper“ (Hermetisches Prinzip)

 

Herrlich und herausfordernd was alles mit meinem inneren Selbst und körperlich auf der Matte abgeht, es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken. Ganz banal gesagt: Ich bin einfach richtig da!

Dazu die herrliche innere Ruhe, die ich mir holen kann, wenn die Lebensstürme mal lauter werden. Heute weiß ich, dass Hingabe und Dankbarkeit mein Schlüssel sind.

Seit 2006 begleitet Yoga aktiv mein Leben. Regelmäßige Praxis, Weiterbildungen, verschiedene Workshops und alles begleitet von Lektüre, bringen mir neue Energie und Inspiration.

 

In lebendigen Klassen mit ruhigen Augenblicken, meist begleitet von Musik, die mir Spaß bringt, freue ich mich sehr eure kostbare Zeit mit euch auf der Matte zu teilen. Vive le Moment. (Foto: Grit Siwonia)

Tina Scheid

Great Question means, „I don’t know if I can do this“

Great Faith means, “Yeah, but I’ll try”

Great Courage means, “Only do it”

zenMaster suBong

 

Veränderungen bieten die Chance, die aktuellen Ansichten zu relativieren und unsere Freiheit neu zu definieren.

Eine regelmäßige Yogapraxis hilft dabei, die Veränderungen des Lebens zu erkennen und  ihnen immer wieder mutig, ehrlich und neugierig zu begegnen.

 

Seit 2009 übe ich Yoga bei Yoyoga in Saarbrücken. Im Jahr 2012 bin ich nach Hamburg gezogen, habe bei Poweryoga Germany eine Yogalehrerausbildung gemacht und unterrichte seither Yogaklassen im Vinyasa Flow Stil.

Offen für alles, was das Leben und Yoga noch an Veränderungen bereit halten, interessiere ich mich insbesondere für Weiterbildungen im Bereich Pranayama und Spiralyoga.

 

Mein Unterricht ist ein Mix aus Kraft und Dynamik, aus Stille und Meditation. Immer in Verbindung mit konzentrierter Atmung und ausreichend Humor.



Julia Rathjens

„Nutze die Asanas, um in deinen Körper zu gelangen, nicht deinen Körper, um in die Pose zu kommen.“ Ein schönes Zitat von Bernie Clark das meinen Unterricht sehr treffend beschreibt. Anstatt einer Form nachzueifern, geht es darum bei sich selbst anzukommen, mit allen Facetten, Lichtern und Schatten, die jeden von uns so einzigartig machen.


In meinen Klassen stehen Spaß und Achtsamkeit im Vordergrund. Den Drang zum Perfektionismus können wir jeder in unserem Berufsalltag schon oft genug ausleben, da ist es mir wichtig einen guten Ausgleich dazu zu schaffen und wieder das Innere Kind in jedem von uns zum Vorschein zu bringen, um so spielerisch die eigenen Grenzen zu ertasten, sie Stück für Stück zu verschieben und mit einem gutem Gefühl von der Matte zu schweben.

 

Ich bin neben meiner Tätigkeit als Yogalehrerin ausgebildete Geistige Heilerin und biete Reiki, Energiebehandlungen, Thai Yoga und Coachings an. Mehr dazu auf meiner Seite www.yoga-und-energieheilung.com


Danke an alle wundervollen Lehrer, von denen ich bislang lernen durfte u.a.:

David Lurey, Shiva Rea, Markus Henning Giess, Paul & Suzee Grilley, Young-Ho Kim, Jang-Ho Kim, Mary Dana Abbott, Dana Trixie Flynn, Rich Logan, Bryan Kest, Sandra Amtmann, Coral Brown, Chanel Luck, Nils Schröder, Giorgio Paolo, Judith Köhler, Dirk Benewitz, Andrea Kubasch, Duncan Wong, Katchie Ananda, Simon Park, Tobias Frank

Melissa Würz

Die Verbindung aus fließenden Bewegungen, statischem Sitz, Konzentration, Atmung und Loslassen faszinierten Melissa seit ihrer ersten Yogastunde. Yoga wurde mehr und mehr Bestandteil ihres Lebens, bis sie letztlich entschied, ein Yoga Teacher Training bei Lance Schuler, Lisa Nicholas und Philip E. Lemke zu machen, mit dem Ziel ihre eigenen Erfahrungen zu erweitern und die Möglichkeit zu haben, auch andere Menschen mit ihrer Begeisterung für Yoga anzustecken. Das war 2016.


Eine Ausbildung zur Achtsamkeitsmeditation und Yin Yoga folgten und ab Juli 2021 eine Ausbildung als MBSR Trainerin.

Yoga ist für Melissa weit weit mehr als akrobatische Asanas.
Yoga gibt den Halt und die Gelassenheit durch den teils wuseligen Alltag zu kommen und die Ruhe, Dinge anzunehmen wie sie sind. Besonders die Liebe zu sich selbst und zu allen anderen Lebewesen bekommen durch die tägliche Praxis eine intensive Qualität.

Inga Lessmann

Nach Hause kommen – immer wieder und immer neu – so ist Yoga für mich.

Also habe ich mich Anfang des Jahres entschlossen, meine kölsche Heimat zu

verlassen und mit Yoga, viel Vorfreude und noch mehr Neugier meine Zelte im

hohen Norden aufzuschlagen.

Klarheit, Kraft und Ruhe sind drei Aspekte, die sowohl mein eigenes Üben als auch

meinen Unterricht prägen.

Als ausgebildete Schauspielerin ist die Begeisterung für Menschen und das

Ergründen und Verstehen von all dem, was dazu gehört, schon immer meine größte Motivation gewesen.


Das Faszinierende am Yoga ist ja, da hört das Forschen nie auf, es gibt immer etwas zu entdecken. Immer wieder und immer neu ergründen, was im jeweiligen Moment da ist. Präsent sein mit dem, was Körper/Geist/Leben mitbringen.

Meine Stunden sind klar, detailliert und ausrichtungsorientiert (Fokus auf Alignment), wobei der Atem stets im Vordergrund steht. Physisch herausfordernd bieten sie gleichzeitig die Möglichkeit, in die Ruhe des Moments einzutauchen.

Empathie, Respekt und Leichtigkeit prägen die Atmosphäre und eröffnen den

Raum, sich selbst, den Körper und die Atmung besser kennenzulernen, zu

erforschen und zu stärken.

Dabei ist mir wichtig, mich der individuellen Bedürfnissen und der momentanen

Verfassung meiner SchülerInnen anzunehmen.

Und wenn dann nicht nur ernst geschwitzt, sondern auch herzhaft gelacht wird,

spüren wir gemeinsam die Freude daran, dass Yoga verbindet.

Bessima Agha

2010 waren es nur 90 Minuten für mich auf meiner Matte – aber seit meiner Yogaausbildung 2016 ist es so viel mehr! Loslassen, achtsam sein, Zeit für mich, Zeit für meine Schüler, eine Lebenseinstellung, bewusst atmen, schöne Hosen ;-), Blogbeiträge schreiben, Fachbücher lesen, Weiterbildungen besuchen: Yoga hat mein Leben rund um bereichert und zwar nicht nur für 90 Minuten im Studio.


Es ist eine unglaublich spannende Reise. Ich liebe die verschiedenen Blickwinkel und Gegensätze, die Yoga bietet. Jeden Tag lerne ich dazu und ich freue mich darauf, dieses Wissen mit Dir zu teilen.


Balance is everything – auch in meinen Yoga-Stunden. Ich fordere Dich mit kraftvollen Vinyasa-Flows auf, aus Dir herauszugehen, aber auch auf Dich und Deinen Atem zu hören und immer achtsam zu üben – eben nur für Dich, auf Deiner Matte.

Agnes Jovaisa

2011 lernte ich völlig unverhofft grenzenlose Freiheit kennen: Ich stellte das erste Mal einen Fuß auf die Yogamatte und durfte erfahren, dass ich ein Baum sein kann, wenn ich will. Oder ein Berg, ein Hund, eine Krähe. Wahnsinn. Mein Körper und ich wurden neue Freunde. Yoga brachte mich dazu hinzuhören und mich auf den Weg zu dem Menschen zu machen, der ich sein will.


Yoga hilft mir mich an die Schönheit des Lebens zu erinnern, ob bei inneren oder äußeren Stürmen. Alles schwingt, und mit Harmonium und Mantra schließe ich mich an. Ich lade Dich dazu ein mit Hingabe zu praktizieren, auf der Matte und auch ganz besonders darüber hinaus. Bhakti, Baby! 


2018 wagte ich endlich den Sprung in die Ausbildung für Vinyasa Yoga bei Damn Good Yoga in Hamburg. Seitdem bin ich noch verliebter in Yoga und bilde mich kontinuierlich in Trainings und Workshops fort. Ich lege Wert auf dynamische, kreative Flows kombiniert mit Alignment-Prinzipien, beflügelnde Beats und Impulse für Herz und Verstand. Immer im Fokus: Dein Atem und Du.


Neben dem Yoga liebe ich Rituale rund um die Natur und integriere nach Lust und Laune Elemente wie das Räuchern in meine Praxis, um mit allen Sinnen abzutauchen. Von meinen Reisen nach Asien und Südamerika inspiriert, nehme ich einen Funken Magie für den Alltag mit. Lass uns gemeinsam die Yogamatte in Deinen Sacred Space verwandeln.

Antonia Roest

Als ich vor 2 Jahren meinen gutbezahlten Job geküdigt habe, um eine Ausbildung als Yogalehrerin in Costa Rica zu machen, habe ich mir damit einen meiner größten Wünsche erfüllt.

Yoga begleitet mich zwar schon eine ganze Weile, immer mal wieder mehr oder weniger intensiv, aber zwischen Urwald, Affen und 40°C im Schatten, ist Yoga zu einem festen und wirklichen Bestandteil meines Lebens und mir selbst geworden.


Ich mag, dass Yoga mich herausfordert, es immer wieder etwas Neues zu entdecken und probieren gibt, aber auch die Achtsamkeit und Fürsorge für einen selbst,  die sich automatisch entwickelt.


Seit einem Jahr unterrichte ich zusätzlich Yoga für Schwangere und Rückbildungsyoga und freue mich jedesmal Frauen in dieser wundervollen und besonderen Zeit ein klein wenig begleiten und unterstützen zu können.


Mein Unterricht ist eine Mischung aus Kraft und Ruhe, dynamisch und fließend, fröhlich und leise.

Ich freue mich darauf, das Alles mit dir teilen zu dürfen.

VERTRETUNGSTEAM

Sonja Maria Fuchs

Melanie Argast

Heidi Luu

Maike Lange

Janet Wilkens

Caro Körner

Winnie Collins

Julotta Holtz

Katrin Schwerdtner